FAQ`s

Der Besuch unserer Musikschule wirft für „Neueinsteiger“ viele Fragen auf, die wir auf Wunsch ausführlich mit euch besprechen:

Gerne geben wir Auskunft über unseren eigentlichen Auftrag „Wege des aktiven Musizierens aufzuzeigen“, unser Fächerangebot, unseren Unterrichtsbetrieb und unsere Ensemble- und Veranstaltungstätigkeit. Auch wichtige administrative Punkte wie z.B. An- und Abmeldemodus, Schulgeld und Ermäßigungen werden miteingebunden.

  • Musikerziehung wozu?
    Eine altersunabhängige Investition in die eigene Persönlichkeit!
    Gemäß unserem Motto „Mit Musik durchs Leben“ ist es uns ein besonderes Anliegen, mit unserer Arbeit einen altersunabhängigen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung jedes einzelnen Menschen zu leisten, denn durch unsere hochtechnisierte und rational überbetonte Gesellschaft gehen für die Menschen aller Altersgruppen emotionale Werte verloren. Defizite können entstehen. Verantwortungsvoller Musikunterricht gibt Impulse für das harmonische Zusammenleben in der Gesellschaft und hilft die verloren gegangenen Defizite auszugleichen.

  • Der beste Anfang?
    Ein ausführliches Beratungsgespräch!
    Wir freuen uns über jeden Menschen, gleich ob jung oder alt, der sich über unser umfangreiches Unterrichtsangebot und die vielen Möglichkeiten in unseren Ensembles mitzuwirken, informieren möchte. Gerne kannst du nach telefonischer Vereinbarung bei uns das Instrument, das du erlernen möchtest, ausprobieren. Ruf uns einfach unter 07234/82 0 94 an oder nimm direkten Kontakt mit der Lehrkraft deiner Wahl zur Terminvereinbarung auf.

  • Was kann ich lernen?
    Bei uns kannst du Singen, Tanzen oder ein Instrument spielen lernen und dabei, je nach deinen Interessen und Begabungen, die vielfältigsten Musikrichtungen (Klassik, Jazz-Pop-Rock, Volksmusik ...) kennen lernen. Für die Kleinsten gibt es die Möglichkeit in der Musikalischen Früherziehung mit Musik spielerisch in Kontakt zu kommen. Das genaue Angebot findest du auf unserer Homepage unter „Fächerübersicht“.

  • Wer kann in den Unterricht kommen?
    Alle, die sich gerne mit Musik beschäftigen möchten, die entsprechende körperliche Eignung mitbringen und die nötige Zeit für regelmäßiges Üben aufbringen können. Nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung.

  • Welches Instrument - Gesang - Tanz soll ich lernen?
    Wenn du noch unentschlossen bist, was du lernen möchtest, komm zu uns in die Landesmusikschule. Wir werden dich ausführlich und kompetent informieren.

  • Woher bekomme ich ein Instrument?
    Zweifellos ist es am besten, wenn man auf seinem eigenen Instrument musizieren kann. Nicht immer hat man aber die nötigen Mittel dafür zur Verfügung. Bei Violine, Violoncello, Oboe und Fagott gibt es die Möglichkeit ein Instrument von der Landesmusikschule auszuleihen. Blasinstrumente werden meist gerne vom nächstgelegenen Musikverein verliehen, falls du dort ohnehin einmal mitwirken möchtest. In allen anderen Fällen beraten dich gerne die jeweils zuständigen Lehrkräfte.

  • Was kostet ein Leihinstrument?
    Für ein Leihinstrument einer Landesmusikschule entstehen landesweit einheitliche Kosten von Euro 40,-- pro Semester. Die Leihgebühr ist unabhängig von der Größe des Instrumentes. Die Musikschule hat keinen Einfluss auf die Höhe der Leihgebühr. Es besteht auch kein Anspruch auf ein Leihinstrument. Anfragen richtest du bitte direkt an die Musikschulleitung.

  • Wie oft findet der Unterricht statt?
    Einmal in der Woche hast du alleine oder in der Gruppe Unterricht. Die Unterrichtszeit legt deine Lehrkraft fest; sie kann zwischen 30 und 120 Minuten betragen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit in einem unserer Ensembles mitzuspielen. Bei Proben, Vortragsabenden und Konzerten kannst du mit anderen Schülerinnen und Schülern musizieren bzw. die gelernten Stücke öffentlich vorspielen. Die Unterrichtszeiten werden mit der Lehrkraft persönlich abgesprochen.

  • Wann kann ich mich anmelden?
    Haupteinschreibetermin ist jährlich im März/April (siehe Ankündigung in den jeweiligen Gemeindezeitungen). Anmeldungen sind jedoch jederzeit zu den Bürozeiten auch im Sekretariat der LMS Ottensheim (auch für Gramastetten) möglich.

  • Wann werde ich aufgenommen?
    Aufgenommen wirst du, wenn wir einen freien Platz für dich haben. Das hängt davon ab, wie viele der bestehenden Schülerinnen und Schüler sich zu Schulschluss abmelden und wie viele Interessierte sich vor dir auf der Warteliste befinden. Wir ersuchen um Verständnis, dass du erst nach Freiwerden eines Platzes aufgenommen werden kannst. In vielen Fächern ist mit einer Wartezeit zu rechnen.

  • Was kostet der Unterricht?
    Einzelunterricht (50 Minuten pro Woche) kostet pro Semester für Kinder, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Präsenz- und Zivildienst Euro 266,-- (Stand: Schuljahr 2013/14). Für Erwachsene wird ein um 50 % höheres Schulgeld eingehoben. Die kleineren und größeren Unterrichtseinheiten werden prozentuell verringert bzw. erhöht. Genaue Auskunft darüber erhältst du von deiner Lehrkraft, im Büro oder hier. Falls ein Kind und mindestens ein Elternteil die Musikschule besuchen, kostet bei Vorlage der oö. Familienkarte der Unterricht für den Erwachsenen nur den Schülertarif.Für Gruppenunterricht gelten gestaffelte Tarife. Eine Ermäßigung gibt es für Geschwister oder wenn du ein zweites Instrument lernst. Ab dem dritten Kind wir kein Schulgeld verrechnet. Zusätzlich kannst du kostenlos Musikkunde, diverse Ensembles, Bands und sonstige Ergänzungsfächer besuchen.

  • Verständigung im Krankheitsfall:
    Wenn du krank oder aus einem anderen Grund verhindert bist den Unterricht zu besuchen, ruf bitte im Sekretariat der Musikschule an. Wenn das Büro nicht besetzt ist, sprich deine Nachricht auf Band, sie wird verlässlich an deine Lehrkraft weitergeleitet.

    Sollte deine Lehrkraft verhindert sein, findest du einen Aushang beim Eingang und auf der Tür zum Unterrichtszimmer. Wenn es organisatorisch möglich ist, werden wir dich telefonisch verständigen.